Logistik weitergedacht … geht auch sozial – Unterstützung für die Private Flüchtlingshilfe Lesbos

Unternehmen

veröffentlicht am 29.10.2020

Der Winter kommt – auch auf Lesbos. Doch vor Ort in den Flüchtlingslagern fehlt es den Betroffenen an Vielem, um der kalten Zeit zu trotzen. Auch für den ganz normalen Alltag fehlt es an allen Ecken und Enden – an Kleidung, Decken, Koffern oder Kinderwagen.

Die aktuelle Corona-Pandemie und damit verbundene Grenzschließungen oder regulatorische Schwierigkeiten bei grenzübergreifendem Transport machen die Lage vor Ort nicht einfacher.

Daher möchten wir von Simon Hegele die Private Flüchtlingshilfe Lesbos unterstützen, die sich dem Ziel verschrieben hat, die Menschen vor Ort mit Hilfsgütern zu versorgen.

Unser Beitrag: Wir werden den Transport der von der Privaten Flüchtlingshilfe Lesbos organisierten Hilfsgüter von Karlsruhe nach Lesbos übernehmen.

„Besonders die Kinder vor Ort leiden Not. Da können wir nicht zuschauen, sondern müssen Verantwortung zeigen und handeln“, erklärt Karim-Oliver Darvich, Mitglied der Geschäftsführung von Simon Hegele. 

CEO Stefan Ulrich ergänzt: „Unser Motto ‚Logistik weitergedacht …‘ spornt uns eben nicht nur an, das Beste für unsere Kunden zu geben, sondern auch ausgewählte soziale Projekte zu unterstützen, indem wir mit unseren Logistikressourcen helfen. Das bedeutet für uns ganzheitliche Logistikdienstleistung aus Leidenschaft!“

Schon nächste Woche sollen die Hilfsgüter den Menschen in Lesbos übergeben werden.

Das Team von Simon Hegele ist unterwegs!

Zurück zur Übersicht

Haben Sie Fragen?

Tel. +49 (0)721 57009 0

Zum Kontaktformular